HeiNes-IT.com   Home   IT Tipps u. Tricks   Meine DVDs   Impressum
 
IT Tipps u. Tricks » Windows XP » XP installieren » Installation von Windows XP Schritt für Schritt » Installation von Windows XP Setup Teil 1

Installation von Windows XP Setup Teil 1


Das Setup-Programm

Legen sie die Windows-Installations-CD in das cd-ROm/DVD-Laufwerk, welches sie als Boot-Laufwerk, wie in der Installationsvorbereitung beschrieben, benannt haben und Starten sie den Rechner neu.

Es sollte nun die Aufforderung erscheinen eine Taste zu drücken, wenn sie von der Installations-CD starten wollen. Drücken sie hier am besten die Leer-Taste.

die Meldung "Setup untersucht Hardwarekonfiguration" erscheint und das Windows-Setup-Programm startet.
Wenn sie Die Festplatten über einen SCSI-, UDMA- und/oder ein RAID-Controller angeschlossen haben folgen sie der Anweisung die im unteren Bildrand angezeigt wird und drücken sie zur Installation dieser Treiber die <F6> Taste und folgen sie den Anweisungen zum Installieren dieser Treiber.

Die einzelnen Treiber und der XP-Kernel wird nun geladen. Mit dem drücken der Eingabetaste (<RETURN>) geht es weiter.

Es erscheint nun der Windows-Lizenzvertrag. Diesem müssen sie, wenn sie Windows XP installieren wollen, durch drücken der <F8> Taste zustimmen.

Die Partitionierung

Es werden ihnen nun alle Festplatten und eventuelle Partitionen ihres Systemes angezeigt.

Wenn sie keine Eigene Daten auf einer Partition gespeichert haben, rate ich die vorhandenen Partitionen zu löschen. durch das Löschen der Partitionen gehen alle auf der entsprechenden Partition befindlichen Daten und Dateien verloren.

Zum Löschen einer Partition drücken sie die Taste <L>

Nach der Bestätigung, dass sie die Partition wirklich löschen möchten (Taste <B>) gelangen sie wieder automatisch auf die Seite, die ihnen alle und eventuelle Partitionen ihres Systemes angezeigt.

Ist die Festplatte noch "jungfreulich", so müssen sie als erstes eine Partition erstellen.

Partitionieren sie nun die Festplatten. Sinnvoller Weise sollten sie darauf achten die Systemdaten und die Eigenen Dateien auf getrennte Partitionen zu speichern. Sollte mal Ihr System zerstört sein, so können sie die Systempartition formatieren und ein neues System aufspielen, ohne ihre Daten zu verlieren. Dafür müssen sie auf alle Fälle zwei Partitionen anlegen.

Sind sie in der glücklichen Lage Zwei oder mehr Festplatten im System verbaut zu haben, so können sie auf der zweiten Festplatte später die Auslagerungsdatei definieren. Dieses erhöht die Systemperformance des gesamten Systems. Die Auslagerung der SWAP (Auslagerungs-) Datei macht in einem Raidsystem wenig Sinn.

Mein Tipp:
(primäre Festplatte)
15 GB für das Betriebssystem
Rest für Eigene Dateien 1
(Weitere Festplatte)
Rest für SWAP und Eigene Dateien 2

Zum Partitionieren markieren sie die Festplatte und drücken sie die Taste <E>. Tragen sie in der nun erscheinenden Maske die Größe der gewünschten Partition ein oder bestätigen sie mit der Eingabe Taste <Enter>. Wenn sie den ganzen Speicherplatz der Festplatte für das System nutzen wollen drücken sie die Eingabe-Taste <Enter> ohne den voreigetragenen Wert zu verändern.

Die Formatierung

Wählen sie nun das Laufwerk aus, auf dem sie Windows XP installieren wollen und bestätigen sie ihre Auswahl mit der Eingabetaste.

Es erscheint nun die Eingabeaufforderung, wie die Partition Formatiert werden soll.


Um in den Genuss aller in Windows XP integrierten Sicherheits- und Userkontenfunktion zu gelangen sollten sie hier das Dateiformat NTFS auswählen. War die Festplatte "jungfreulich" so können sie die Schnellformation wählen. Andernfals rate ich zur ausführlichen Formation. Die Festplatte wird bei der ausführlichen Formation auf fehlerhafte Sectoren oder sonstige Beschädigungen geprüft und evtuelle Schäden werden "repariert".

Bestätigen sie ihre Auswahl mit der Eingabetaste <Enter>.


Die ausgewählte Partition wird nun formatiert und danach werden auf die Systempartition die zur weiteren Installation notwendigen Dateien kopiert. Dieser Vorgang kann je nach System mehrere Minuten dauern. Haben sie etwas Geduld. Danach startet das System neu.

Nachdem nun die Festplattenpartition vorbereitet und formatiert ist, startet der Kopiervorgang. Dieser kann - je nach CD-Laufwerk und Festplatte- unterschiedlich lang dauern. Auch sollte man nicht erschrecken, wenn einzelne Dateien angeblich nicht kopiert werden können. Durch einen beherzten neuen Versuch mittels drücken der Eingabetaste ist dies meist zu berichtigen. Da aber die Laufwerke während des Kopierens im PIO - Modus laufen ist mit einer hohen CPU - Last zu rechnen, wodurch es bei schlecht gekühlten Prozessoren zu Abstürzen und Fehlern kommen kann.

Sind die Dateien kopiert fährt der Rechner nach 15 sec. runter und startet selber neu. Diesesmal bitte nicht wieder von der Windows-Installations-CD starten. Die Installationsdateien befinden sich nun auf der Systempartition und der graphische Installationsmodus wird gestartet.

weiter>>


<< zurück



Die jüngsten Artikel

Tipps und Tricks

01-03-2008 - AutoLogin
20-09-2006 - Shortcuts
 

Valid XHTML 1.1 Valid CSS!    Tagescounter zeigt die Anzahl der heutigen Besucher.    Counter zeigt die Anzahl der Besucher seit bestehen dieser Seite.